Drei Cannabisarten 1

Welche Art ist für wen geeignet?

Aufgrund dieser wahrnehmbaren Unterschiede sollten Patienten, die ihre Beschwerden mit Cannabis behandeln, die Klassifizierung einer Sorte berücksichtigen. Ein Patient, der unter Erschöpfung oder Depressionen leidet, verwendet vielleicht tagsüber gewöhnliche Hanfsorten, während sich zur Behandlung von Schmerzen und Schlaflosigkeit eher abends eine Indica-Sorte anbietet. Stark CBD-haltige Sorten, die bevorzugt von Patienten mit epileptischen Anfällen, Angststörungen, Schmerzen und einigen anderen Beschwerden bevorzugt werden, können zu jeder der drei Kategorien gehören. Sie verursachen allerdings kaum bis gar keine psychoaktiven Effekte.

Woher kommen die exotischen Cannabisnamen?

Diese Klassifizierung gibt es bereits länger, als man annehmen könnte: Frühe taxonomische Unterscheidungen zwischen Indischem Hanf und Cannabis Sativa wurden bereits im 18. Jahrhundert vorgenommen, als Abweichungen in Struktur und Harzproduktion festgestellt wurden. Die Kategorie Hybrid wurde später eingeführt, als Züchter anfingen, das Erbgut von Pflanzen aus verschiedenen geografischen Regionen zu vermengen und Cannabis Anbau zu betreiben. Es wird angenommen, dass der Indische Hanf aus dem Hindukusch in der Nähe von Afghanistan stammt. Die Pflanzen sind mit einer dicken Harzschicht überzogen, um den rauen klimatischen Bedingungen in der Region zu trotzen. Sativa gedeiht in den äquatornahen Regionen.

Weitere Unterschiede zwischen den Arten

Abgesehen von der geografischen Herkunft gibt es verschiedene weitere Unterschiede zwischen Sativa- und Indica-Sorten:
Morphologie: Indica- und Sativa-Pflanzen unterscheiden sich in ihrem physischen Erscheinungsbild.
Blütezeit: Gewöhnliche Hanfpflanzen haben einen längeren Reifezyklus als Indische Cannabispflanzen.
Ertrag: Indica-Sorten bringen in der Regel größere Ernten als gewöhnliche Hanfblüten ein.
Geschmack: Indischer Hanf und Sativa-Sorten unterscheiden sich im Hinblick auf das Geschmacksprofil.

Inwiefern sind diese Klassifizierungen gültig? Die meisten Cannabis-Anwender bestätigen, dass es sowohl geschmackliche als auch unterschiedliche Effekte bei Indischen und gewöhnlichen Cannabissorten gibt. Mit jeder Studie wächst unser Verständnis der Klassifizierungen von Cannabis. Es bleibt allerdings noch viel darüber zu erforschen, welche chemischen Strukturen die so genannten „Sativa“- und „Indica“-Effekte auslösen.

Wieso sind die Cannabisarten derart unterschiedlich?

Die eigenen Erwartungen spielen sicher eine gewisse Rolle bei der Wahrnehmung einer bestimmten Sorte, aber die Übereinstimmung der Aussagen ist schon signifikant. Manchmal werden diese Erwartungen allerdings auch zu stark pauschalisiert. Die Effekte werden in erster Linie durch zwei Arten von Cannabis-Inhaltsstoffen beeinflusst, nämlich durch Cannabinoide und Terpene. Cannabinoide wie THC und CBD sind Molekularstrukturen mit jeweils eigenen Eigenschaften und medizinischen Wirkungsfeldern. Terpene sind die im Cannabisharz abgesonderten aromatischen Öle, welche die Effekte der Cannabinoide beeinflussen. Auch sie verfügen über eine eigene Wirkungsgruppe. Cannabis-Sorten sind also die Summe verschiedener kleinerer Bestandteile, die genetisch weitergegeben werden können. Dadurch lässt sich die unbestreitbare Einheitlichkeit der Sortengruppen erklären, wobei natürlich trotzdem Raum für gewisse Variationen bleibt.

Vivamus tristique ligula quis orci malesuada tincidunt. Praesent magna purus, pharetra eu eleifend non, euismod vitae leo. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Quisque sapien enim, feugiat et mi vel, fermentum placerat tortor.

Praesent suscipit, purus tincidunt faucibus gravida, leo quam ullamcorper risus, quis pretium nibh eros ut purus. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Fusce ut enim tempor, venenatis metus interdum, ullamcorper sem. Pellentesque et sem vehicula, condimentum velit malesuada, dapibus nunc. Duis vitae eleifend orci, ut varius risus. Praesent consequat nibh id dictum molestie.

  • Vestibulum iaculis velit
  • Nec ante varius tempus
  • Duis sollicitudin lacus sapien
  • Sed pharetra felis facilisis sed

Cras eget sapien auctor, porttitor nisi vitae, vulputate justo. Cras et pharetra ligula, vel vestibulum ipsum. Orci varius natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

5 Dinge die Du über Pflanzliche Medizin wissen solltest.

Quisque scelerisque suscipit purus, nec venenatis nulla lobortis eu. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Suspendisse tempor id lacus in tincidunt. Vestibulum porttitor risus diam, nec ullamcorper leo consectetur luctus. Praesent neque nisi, eleifend sed diam sed, ultrices venenatis ipsum. Vestibulum ut sem urna. Mauris lorem neque, egestas eget arcu sit amet, sagittis dictum risus. Sed dolor ligula, dictum ac mattis nec, sagittis non ipsum. Integer sollicitudin nunc vitae nisi facilisis, sed rutrum elit vestibulum. Duis viverra maximus felis at condimentum. Sed congue mi vel massa laoreet, vel laoreet risus sollicitudin. Ut pellentesque est lectus, vitae sodales velit tempus eget. Aenean sem quam, malesuada non venenatis non, porta et magna. Donec nec urna eget sapien ornare tristique. Quisque ac accumsan leo. Curabitur elementum ligula in libero dictum, eu placerat lacus posuere.

Drei Cannabisarten 2

Nunc placerat dignissim orci, quis auctor ligula ornare non. Morbi nec augue dui. Etiam convallis dui a elit pretium tristique. Phasellus eros tortor, malesuada sed sagittis sit amet, vestibulum in sem. Vivamus elementum et est in mollis. Pellentesque pretium turpis sit amet augue facilisis porttitor. Quisque laoreet neque luctus, gravida eros sit amet, ornare sapien. Phasellus mollis mi id auctor eleifend. Aliquam erat volutpat. Quisque in elit non nisl hendrerit semper. Mauris tristique nisi vitae lacinia tincidunt.

CBD als Medizin?

Curabitur risus purus, ornare at pulvinar ac, tempor et lacus. Sed a ornare dolor, ac aliquam ipsum. Aliquam dignissim ut lorem eget tristique. Nulla in commodo justo. Vestibulum eu nunc ac metus rhoncus commodo. Nunc ut risus vehicula, egestas diam nec, hendrerit massa. Fusce aliquet risus nec commodo venenatis. Morbi in orci gravida, gravida nisl ut, commodo urna. Proin scelerisque porttitor dui sed tincidunt.

Drei Cannabisarten 3

Vestibulum iaculis velit nec ante varius tempus. Duis sollicitudin lacus sapien, sed pharetra felis facilisis sed. Cras hendrerit accumsan vulputate. Ut in suscipit neque. Nunc ultrices pharetra sem sit amet tempor. Cras lorem augue, varius vitae nunc viverra, lacinia commodo erat. Aliquam quis vulputate quam. Curabitur ut mauris eu libero pharetra iaculis finibus sit amet nunc. Nulla at arcu et dolor imperdiet aliquam et vitae arcu. Nam aliquet eros et tempor dapibus. Aliquam nulla metus, dictum at laoreet vel, sagittis sit amet justo. Aliquam mi massa, cursus nec massa et, tincidunt accumsan mi. Phasellus porttitor cursus aliquet.

0

Versandfrei   Kostenloser Versand ab einem Warenwert von 120,00 €.

   GEÄNDERTE LIEFERZEITEN   Alle Bestellungen vom 14.11 – 24.11.19 werden erst ab dem 25.11.19 versendet